Sie sind hier: Startseite > Unser Schulleben > Tiergestützte Pädagogik

Tiergestützte Pädagogik

Tiere können nicht lügen. Sie haben keine Erwartungshaltungen, nehmen ihr Gegenüber bedingungslos an und urteilen nicht nach Äußerlichkeiten. Dies erleichtert es uns, eine Beziehung zu einem Tier aufzubauen. Deshalb wird der Einsatz von Tieren an Schulen zur Unterstützung des Lernens immer beliebter.

Der Schwerpunkt des Projekts an unserer Schule, liegt in der Arbeit mit Pferden. Der Umgang mit dem Tier findet ausschließlich am Boden statt. Dabei werden vor allem die Kommunikationsfähigkeit, das Selbstbewusstsein und die Selbstwarnehmung gefordert und gefördert. Neben dem direkten Umgang mit dem Tier wird bei der Stallarbeit geholfen und sich viel an der frischen Luft bewegt. Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler auch Kontakt zu anderen Tieren auf dem Hof (z.B.: Hund, Katze...).